PLANUNG UND METHODIK – Teil 2: 9 Punkte für die Beurteilung der Wohnung!

Wir wissen schon aus Teil 1: Wohnen kostet Geld. Umso mehr Geld, je weniger du darüber nachdenkst. Die Fehleinschätzung eigener Bedürfnisse führt zu Fehlreaktionen und damit zu finanziellen Verlusten. Einmal gekaufte Möbel kannst du nicht mehr zurück geben. Die nachträgliche Installation einer Dusche zieht das ganze Badezimmer in Mitleidenschaft.

 

Im Teil 2 dieses Bloggs – Planung und Methodik – geht es um die „Beurteilung der Wohnung“ in Bezug auf den Grundriss und Planung. 9 Punkte die mir besonders am Herzen liegen.

 

Punkt #1

 

Ist der Eingangsbereich geräumig genug? Interessiert dich dieser Punkt besonders, dann lese mehr darüber in meinem Blog
Hereinspaziert! …DIE 5 AUFGABEN VOM EINGANGSBEREICH

 

Punkt #2

 

Entspricht die Größe der Küche deinen Mindestanforderungen?

 

Punkt #3

 

Gibt es Platz für einen Hauswirtschaftsraum?

 

Punkt #4

 

Ist der Wohnbereich von der Größe her für deine persönlichen Bedürfnisse geeignet?

 

Punkt #5

 

Liegt der Schlafbereich in einer ruhigen Zone und günstig zum Bad?

 

Punkt #6

 

Gibt es Möglichkeiten für einen Schrankraum (oder Abstellrauch)?

 

Punkt #7

 

Kannst du mit den Freiflächen wie Balkon, Terrasse oder Loggia etwas anfangen?

 

Punkt #8

 

Wie liegen die Räume zueinander?

 

Punkt #9

 

In welchem Allgemeinzustand befindet sich die Wohnung (Wände, Decken, Böden, Installationen, Heizung). Ist die Wohnung zu renovieren?

Für die Beurteilung deiner Wohnung sind diese 9 Punkte enorm wichtig. Lese mehr dazu unter: WOHNRAUMOPTIMIERUNG

Wohnraumoptimierung

Der Innenarchitekt und Raumplaner übernimmt diese Grundlagenbasis gerne mit dir zusammen. Darüber hinaus hilft er dir dabei viel Geld zu sparen. In meinem Blog: „Wohnen kostet Geld“ findest du weitere wertvolle Tipps.

Gerne stehe auch ich dir mit Rat und Tat zu Seite. Schreib mir einfach deine Wünsche in das Kontaktformular oder ruf mich gerne persönlich an: 0664 3331132.

Mit herzlichen Grüßen

Ernst Flaschberger
Innenarchitektur 4.0
das handwerker netzwerk salzburg